Neu: Schutz vor Bestellerbetrug durch Identitätsdiebstahl

Ergänzen Sie Ihre Warenkreditversicherung

Seit Jahren informieren wir unseren Kunden vor den Gefahren des Identitätsdiebstahls im Internet. Leider nimmt das Risiko immer weiter zu. Auch das BKA spricht für sogenannte Cybercrime-Fälle von einer „kontinuierlich steigenden Kriminalitätsentwicklung“ (Quelle). Was genau verbirgt sich hinter den Begriffen Identitätsdiebstahl, Identitätsklau oder Identitätsmissbrauch? Dieser Straftatbestand trifft immer dann zu, wenn eine Person sich als jemand anderes, beispielsweise als Mitarbeiter einer solventen Firma, ausgibt. Kauft diese Person nun unter falscher Identität bei Ihnen ein, sitzen Sie einem Betrüger auf, der seine Ware wohl nie bezahlen wird.

Und schlimmer noch: Dieses Risiko ist nicht durch Ihre Warenkreditversicherung gedeckt. Warum? Nun: Ihr Versicherer prüft das Unternehmen, von dem Sie glauben, dass es den Auftrag erteilt. Dieses Unternehmen existiert zwar und hat möglicherweise auch einen hervorragenden Leumund – die Person, mit der Sie jedoch zu tun haben, gibt nur vor, im Auftrag dieses Unternehmens zu handeln. Tatsächlich hat das vom Versicherer geprüfte Unternehmen nie den Auftrag erteilt. Sie sind einem Bestellbetrug aufgesessen, für dessen Schaden Ihre WKV schlichtweg nicht aufkommen kann, weil es gegenüber des geprüften Unternehmens gar keine Forderung gibt. Diese Lücke in Ihrer Absicherung wollen wir schließen.

Wir sichern Ihr Risiko durch Eingehungsbetrug und Bestellerbetrug ab.

Im Auftrag zweier deutschen Lebensmittelexportverbände haben wir nun gemeinsam mit Euler Hermes ein Produkt entwickelt, welches explizit dieses Risiko abdeckt. Zwar ließ es sich bislang schon über eine klassische Vertrauensschadenversicherung abdecken, die die Risiken Betrug durch Dritte und Bestellerbetrug mitversichert. (Betrugrisiken, die durch Dritte entstehen,  sind in der Regel in einem Vertrauensschadenversicherungsvertrag mit aktuelleren allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB)  weitreichend mitversichert.) Eine Vertrauensschadenversicherung deckt jedoch eine Vielzahl von Risiken ab, insbesondere das Risiko, das von Ihren eigenen Mitarbeitern ausgeht. Unser Produkt zur Vertrauensschadenversicherung „Bestellerrisiko“ ist eine klar definierte Ausschnittsdeckung und sichert Sie in diesem Bereich umfassender ab als klassische Wording einer VSV.

Bestellerbetrug

Datenklau steht am Anfang jedes Identitätsdiebstahls. Schützen können Sie sich nur bedingt, schließlich erfordern gesetzliche Bestimmungen, dass Firmenangaben teilweise sehr ausführlich veröffentlicht werden müssen. Und über das Internet bzw. E-Mail fällt es Betrügern sehr leicht, Bestellungen mit hohem Umsatzvolumen abzusetzen und dabei unerkannt zu bleiben. Sie sollten daher in jedem Fall genau hinsehen, wer bei Ihnen bestellt. Für das verbleibende Risiko haben wir mit Euler Hermes die Vertrauensschadenversicherung „Schutz vor Bestellerbetrug“ entwickelt. Bild: Pixabay, CC0

 

Unser Ziel: Mehr Sicherheit für Ihre Forderung.

Wir stellen mit unserem neuen Konzept den Bestellerbetrug in den Mittelpunkt – ohne, dass die anderen möglichen Bestandteile der VSV mitversichert werden müssen. Damit können wir Ihnen ab sofort eine schlanke und kostengünstige Ausschnittsdeckung anbieten, die Sie aus einer Hand mit Ihrer bestehenden Warenkreditversicherung absichert. Sie ersetzt auch die Kosten für externe und interne Schadenermittlung und Rechtsverfolgung sowie zur Minderung eines Reputationsschadens. Die Police richtet sich an Unternehmen mit einem Umsatz von maximal 100 Millionen Euro.

Die Kalkulation der Euler Hermes Vertrauensschadenversicherung Euler Hermes „Bestellerbetrug“ setzt auf vier wesentliche Punkte auf:

  • gewünschte Versicherungssumme zwischen 50.000 und 2 Millionen Euro
  • mitzuversichernde Unternehmen und Mitarbeiterzahl
  • Jahresumsatz und Exportanteil
  • die Nennung von Vorschäden

In vielen Fällen kann ein Versicherungsschutz bereits ab einem Betrag von wenigen Hundert Euro angeboten werden.

Wir freuen uns, dass wir  allen Euler Hermes-Warenkreditversicherungskunden eine interessante und kostengünstige Zusatzdeckung  zur Verfügung stellen dürfen. Nicht nur durch die Mitgestaltung dieses Produkts durch die VIA Delcredere sind wir schnell in der Lage, Ihre Fragen zu klären und die Besonderheiten dieses Produktes zu erläutern.

Unsere Zusammenfassung für Sie: Bestellerbetrug durch Identitätsklau Erkennen und minimieren Sie das Risiko

Lassen Sie sich beraten, gerne überprüfen wir auch Ihre bestehenden Verträge auf Aktualität:

Jens Kammann
Prokurist/Innendienstleiter
02272 919 85 13

 

Heiko Walter
Geschäftsführer
02272 919 85 15

 

Gefällt Ihnen unser Artikel? Teilen Sie ihn gerne mit Ihren KollegInnen:

Leave A Comment