Wechsel der Kreditversicherung: Worauf sollten Sie achten?

Eine Warenkreditversicherung trägt das Risiko eines Forderungsausfalls. Einmal mit Bedacht (und unserer fachmännischen Unterstützung) ausgewählt und feinjustiert, bleibt die Police oft jahrelang bestehen. Dennoch kann es sinnvoll oder gar unvermeidlich sein, die Versicherungsgesellschaft zu wechseln – auch bei langer Geschäftsbeziehung und guter Zusammenarbeit.

Weil jeder Anbieterwechsel allerdings Risiken birgt, raten wir Ihnen dringend, folgende Punkte zu beachten:

1. Schäden zusammentragen

Oder die Frage: „Was kann noch kommen?“ – Üblicherweise kann der Versicherer nur für Schäden haften, die innerhalb der Laufzeit des Versicherungsvertrages eintreten. Das heißt auch, dass für notleidende Forderungen unter anderem die Insolvenzeröffnung für die Entschädigung des Versicherers maßgeblich ist. Existieren Reserven oder Drohschäden? Gibt es Kunden, die mit ihren Rechnungen bereits überfällig sind? Im Regelfall haftet der neue Kreditversicherer nur für Forderungen, die maximal 3 Monate alt sind. Diese Forderungen dürfen zum Zeitpunkt des Wechsels noch nicht notleidend sein.

Drohschäden aus der Vergangenheit – etwaige Ratenzahlungsvereinbarungen oder erheblich zu spät eingehende Gelder Ihrer Kunden – sind im Rahmen einer Insolvenzanfechtung auch mehrere Jahre rückwirkend anfechtbar. Wenn diese Rückforderung in die Laufzeit der bestehenden Warenkreditversicherung fällt und Sie damals versichert war, haben Sie einen Schutz in Höhe des Ihnen zur Verfügung gestellten Limits. Diese Lücke lässt sich bei einem Anbieterwechsel nur bedingt schließen und ist mit Zusatzkosten verbunden.

2. Angebote einholen

Geben Sie allen Anbietern gleiche Startbedingungen, d.h. sorgen Sie für exakt gleiche Voraussetzungen bei der Angebotserstellung. Eine gründliche Vorbereitung Ihrer Anforderungen und Bedingungen ist dafür die Grundlage. Beachten Sie, dass alle Schäden in der Vordeklaration angegeben werden müssen. Vordeklarationen sind Vertragsbestandteil (!), daher muss die Richtigkeit der Angaben gewährleistet sein.

3. Wichtige Limite melden

Jeder Versicherer hat individuelle Prüfverfahren. Bei einem geplanten Anbieterwechsel sollten Sie dem neuen Anbieter die wichtigsten Limite bereits im Vorfeld zur Prüfung einreichen. So können Sie sichergehen, dass Ihre wichtigsten Kunden auch bei Ihrem neuen Versicherungspartner versichert werden. Eventuell kann auch eine Limitübernahme diskutiert werden.

4. Angebote prüfen

Sind die Angebote wirklich vergleichbar? Unterschiedliche Gesellschaften verwenden für den gleichen Vertragsbaustein häufig auch unterschiedliche Begriffe. Daher müssen Sie gründlich prüfen, ob der Versicherungsumfang passend ist und Sie sich durch einen Wechsel nicht schlechter stellen.

Ein wichtiger Faktor für die Wahl der richtigen Police ist, wie das Insolvenzrecht abgebildet ist. Bedenken Sie: Nach geltendem Recht kann der Insolvenzverwalter Ihres (nun ehemaligen) Kundens bereits erhaltene Zahlungen zurückfordern. Diese Forderungen sind ebenfalls Gegenstand der Versicherung. Ob und in welchen Umfang Risiko für ein Unternehmen besteht, muss jeweils individuell betrachtet werden.

Diese vier Punkte sind die wichtigsten, wenn auch nicht einzigen Kriterien, auf die man achten sollte. Sie zeigen deutlich, dass WKV-Policen jeweils sehr genau auf das versicherte Unternehmen zugeschnitten werden. Für verschiedene Unternehmen ergeben sich immer auch verschiedene Vertragswerke – und damit ist kaum eine Warenkreditversicherung wie die andere. Ein Vergleich bleibt daher zwar schwierig, sollte Sie aber nicht von der Suche nach einem alternativen Anbieter abhalten.

Als Spezialmakler für den Bereich der Finanz- und Forderungsabsicherung beraten und unterstützen wir Sie gern beim geplanten Wechsel oder Neuabschluss einer Warenkreditversicherung. Dabei profitieren Sie von unseren Kontakten sowie der erfolgreichen Zusammenarbeit mit den verschiedenen Versicherungsgesellschaften.

 Inzwischen betreuen wir über 700 zufriedene Kunden, meist über viele Jahre hinweg. Das gelingt uns, weil die Interessen unserer Kunden für uns im Vordergrund stehen.

 Kontaktieren Sie uns, wir helfen gerne.

Gefällt Ihnen unser Artikel? Teilen Sie ihn gerne mit Ihren KollegInnen:
2018-11-05T23:49:30+00:00März 2nd, 2016|Kreditversicherung|0 Comments

Leave A Comment