Wie verhalte ich mich, wenn mein Kunde von den Unwettern betroffen ist?

Es ist nun gute zwei Wochen her, dass der Starkregen im Westen Deutschlands einige Regionen katastrophal traf. Viele Menschen, Unternehmer und Firmen mussten zusehen, wie ihre Existenz vom Unwetter im wahrsten Sinne des Wortes davongerissen wurde. Ganz zu schweigen vom Ertragen des Verlustes an Menschenleben. Für viele bedeutet dies einen dramatischen Einschnitt. Wie sehen die [...]

2021-07-29T14:20:00+02:00Juli 29th, 2021|Kreditversicherung|Kommentare deaktiviert für Wie verhalte ich mich, wenn mein Kunde von den Unwettern betroffen ist?

Coface stuft Deutschland herab

A3: die niedrigste Ländernote, die Deutschland in über 20 Jahren bei Coface je hatte. Der Kreditversicherer hat die Bewertung der Bundesrepublik sowie von 70 Ländern weltweit herabgestuft. Immer greifbarer werden die Schäden, die das Coronavirus in der weltweiten Wirtschaft hinterlässt: in 71 Ländern und 134 Branchen kalkuliert der Kreditversicherer Coface inzwischen mit einem gestiegenen Risiko [...]

2021-03-18T16:44:14+01:00Juni 23rd, 2020|Branchenrisiken, Länderrisiken|0 Kommentare

Kreditversicherung: Was war 2018 – und was wird uns 2019 (weiter) beschäftigen?

Auf Wachstum angelegt und von Wachstum abhängig: Das ist das globale Wirtschafts- und Finanzsystem. Doch was passiert, wenn in Zeiten von politischer und wirtschaftlicher Abschottung weniger Geschäfte gemacht werden können? Oder wenn die Menschen weniger konsumieren? Wenn die Zinswende Kredite verteuert? Unser Blick als Kreditversicherungsmakler auf das, was war – und das, was kommt. Steigende [...]

Deutsche Unternehmen: Steigende Zahlungsschwierigkeiten

Die Wirtschaftsauskunftei Bürgel hat 3,3 Millionen Unternehmen unter die Lupe genommen – und stellt nun fest: Knapp 9 Prozent von ihnen sind insolvenzgefährdet. Die Anzahl insolvenzgefährdeter Unternehmen stieg demnach im November 2015, im Vergleich zum Februar dieses Jahres, um 2,3 Prozent. Und das "trotz der guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen", wie Bürgel-Geschäftsführer Dr. Norbert Sellin feststellt. In [...]

2017-03-21T13:20:50+01:00Dezember 4th, 2015|Kreditversicherung, Länderrisiken|0 Kommentare

Tourismus: Der weltweit steigende Terror und die unerwarteten Profiteure

Als am 26. Juni diesen Jahres ein Terrorist über den Strand der tunesischen Touristenhochburg Sousse lief und Dutzende Menschen erschoss, war klar: Neben den Todesopfern wird innerhalb der nächsten Wochen die komplette Tourismusindustrie des Landes zu beklagen sein. Denn wer wird künftig einen All-Inclusive-Urlaub buchen wollen, wenn die Sicherheit vor Ort nicht gewährleistet ist? Oder [...]

2018-11-05T23:48:49+01:00November 6th, 2015|Branchenrisiken, Länderrisiken|0 Kommentare

Deutschland, quo vadis?

Warum sich die Wohlstandsinsel Deutschland mobilisieren muss Nur 6 Prozent Arbeitslose, mehr Kaufkraft, frühere Rente: Deutschland ist im Moment in einer Stimmung, die selten im Lande vorherrschte. Politik und Wirtschaft scheinen satt und zufrieden mit sich selbst. Man diskutiert über die korrekte Anrede von Hochschulprofessorinnen oder die Inneneinrichtung von Gefängnissen. Und die (seit vielen Jahren [...]

2021-03-18T16:57:13+01:00Oktober 1st, 2015|Länderrisiken|0 Kommentare

Limitzeichnung: Was, wenn ein Konzern seine Töchter verkauft?

Kürzlich wurde bekannt: Die Metro AG verkauft ihre Warenhauskette Galeria Kaufhof an die kanadische Hudson's Bay. Was bedeutet die veränderte Eigentumslage für die Geschäftspartner von Kaufhof? Welche Auswirkungen hat dies auf deren Kreditversicherung? Wir bringen Licht ins Dunkel. In der Vergangenheit haben wir immer wieder erlebt, dass Konzerne ihre Töchter ausgliedern: 2015: Galeria Kaufhof geht für [...]

2018-11-05T23:37:04+01:00Juni 19th, 2015|Kreditversicherung|2 Kommentare

Insolvenz, Folgeinsolvenz und Insolvenzanfechtung: Durchwachsene Aussichten für 2015

Erstmals seit einigen Jahren soll 2015 die Zahl der Insolvenzen in Deutschland wieder steigen - dies meldet die Wirtschaftsauskunftei Bürgel in einer aktuellen Studie. Als Hauptgründe gelten die schlecht einschätzbare Wirtschaftsprognose in Europa sowie die anhaltenden politischen Krisen weltweit. Auch der IWF verringerte vor zwei Tagen seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft von 3,8 Prozent auf 3,5 [...]

Nach oben