Am gestrigen Dienstag, den 23. Februar 2016, konnten wir in Ratingen die soeben erfolgreich vereinbarten Sonderkonditionen für Mitgliedsunternehmen des Industrieverbands Garten (IVG) veröffentlichen. 

Knapp 130 Hersteller von Produkten für den Hobby- und Profigärtner vertritt der Verband IVG. Und all jene Hersteller haben ab sofort Zugang zu einer branchenspezifischen und damit an ihre Bedürfnisse angepassten Kreditversicherungslösung. Gemeinsam mit dem IVG und einem Versicherer haben wir diese für sie geschnürt. Im Mittelpunkt stehen bedarfsgerechte Klauseln, die ihr Unternehmensrisiko bei ihren Kunden weiter senken werden.

Welche Marktbedingungen herrschen vor?

Für die nationale DIY- und Gartenmarktbranche stellt der Verband eine stetig fortschreitende Konsolidierung in den letzten Jahren fest. Die Insolvenz von Praktiker und Max Bahr hat uns gezeigt, dass klassische Warenkreditversicherungslösungen die Erwartungen nicht vollständig erfüllt hat. Genau hier setzt unser Konzept an – und gibt klare Regeln für Sie als Lieferant. Im Vorfeld vereinbarte Netto-Netto-Konditionen oder auch eine Abdeckung Ihrer verbindlichen Lieferverpflichtungen sind nun unter anderem Teil der Lösung.

Die Chance: Verbandslösungen

Jede Branche hat Ihre eigenen Herausforderungen. Beim IVG-Verbandskonzept stehen die Besonderheiten im Handel mit den großen Baumärkten und Gartencentern im Mittelpunkt. Besonderen Risiken eine Branche bedürfen besonderen Lösungen.

Kreditversicherung als Verbandslösung

Durch und durch Garten – unter diesem Leitbild haben sich im Industrieverband Garten (IVG) e.V. die Hersteller von Produkten für den Hobby- und Profimarkt Garten zusammengeschlossen. (Foto: Symbolfoto, CC0, via Flickr)

 Gerne unterstützen wir auch Ihren Verband: Wir beraten Sie anbieterunabhängig und binden gerne Ihre Mitgliedsunternehmen mit ein.

Gefällt Ihnen unser Artikel? Teilen Sie ihn gerne mit Ihren KollegInnen: