Ein Paukenschlag: Anfang Juni gab der Einkaufsfinanzierer WCF Finetrading bekannt, dass man das Geschäft bereits zum 30. des Monats einstellen werde. WCF sicherte seit 13 Jahren die Liquidität dutzender Unternehmen, zeitweise in einem Volumen von bis zu 200 Millionen Euro. Diese Zahlen waren zuletzt aber offenbar immer schwieriger zu erreichen.

Zu hohe Schadensquoten

Für uns als Fachmakler waren die Probleme einiger dieser Markteilnehmer schon länger sichtbar. Schließlich erreichten die Schadensquoten der Warenkreditversicherungen, die diese Geschäfte gedeckt haben, in vielen Fällen in deutlich zu hohe Dimensionen. Häufig genügte bereits ein Schadensfall aus, um mehrere 100 % Schadensquote in einem Vertrag zu generieren. Für die Kreditversicherer ist dies kein tragbares Geschäftsmodell mehr – absolut nachvollziehbar.

Die Einkaufsfinanzierung lebt dennoch weiter, Bedarf ist schließlich da. Die verbleibenden Gesellschaften müssen nun genauer prüfen, um existenzbedrohende Schäden zu vermeiden. Ein gezeichnetes Limit bei einer der Kreditversicherungen alleine reicht nicht mehr aus. Auch Unternehmen, die bankenähnlich agieren und die eigene Unternehmensbewertung in den Vordergrund einer Zusammenarbeit stellen, werden ihr Geschäft weiter ausbauen.

Alternativen

Unsere Erfahrung speziell in diesen Bereich sind gut – und das trotz der spürbaren Bankennähe! Insbesondere die Flexibilität und Schnelligkeit dieser Anbieter überraschte uns positiv. Ob Einkaufsfinanzierung für Krankenhäuser oder Healthcare-Unternehmen, Handwerker oder Industrieunternehmen: VIA-Mandanten bekommen ein zusätzliches Zahlungsziel. Und dennoch hat Ihr Lieferanten die Liquidität innerhalb des geforderten Zahlungsziels.

Mit dieser höheren und schwankungsfreieren Liquidität kommen in der Folge:

  • ein besseres Risikomanagement (getragen vom Finanzierer)
  • Umsatzsteigerung (etwa, weil Sie durch Ihre höhere Liquidität mehr Chancen wahrnehmen können)
  • Kosteneinsparung (weil Ihnen das Forderungsmanagement abgenommen wird und Zahlungsziele harmonisiert werden)
  • Bilanzkennzahlen, die Sie aktiv steuern können (weil der Verfügungsrahmen des Finanzierers nicht als Verbindlichkeit gilt).

Die Partnerschaft beruht auf einem transparenten, simplen Vertragswerk ohne lange Laufzeiten. Suchen Sie nach dem Ende der WCF Finetrading einen neuen Einkaufsfinanzierer? Oder sind Sie neu an dieser Finanzdienstleistung interessiert oder wollen Ihren bisherigen Anbieter wechseln?

Fragen Sie uns nach Ihren Möglichkeiten, sprechen Sie uns an:

Jens Kammann
Tel. 02272 919 85 13
E-Mail: j.kammann(at)viadelcredere.de

Gefällt Ihnen unser Artikel? Teilen Sie ihn gerne mit Ihren KollegInnen: