Vergangene Woche fand unser Mandantentag statt. Lesen Sie hier die Zusammenfassung des zweiten Vortrags: “Behavioral Finance – Warum es so wichtig ist, auch unvernünftiges Denken zu verstehen” von Herrn Prof. Dr. Dirk Braun. Oder: Warum Rationalität und Geld so schwer zusammenfinden.

Wie fällen wir unsere Entscheidungen? Auf den Bauch hören? Oder lieber gründlich und objektiv abwägen? Warum spielen ungewollt doch subjektive Faktoren eine große Rolle?

Um diese Fragen zu beantworten, fasste Professor Braun zunächst die zentralen Erkenntnisse über die menschliche Psyche zusammen. Bei einigen Tausend Entscheidungen, die jeder Mensch täglich trifft, ist unser Hirn stark gefordert. Die allermeisten fällen wir ohne bewusstes Überlegen, einige von ihnen sind aber sehr komplex. Unser Hirn sucht dann nach Wegen, die Entscheidungsfindung effizienter zu gestalten – und mischt gleichzeitig noch Erfahrungen und Emotionen unter. Die Folge: Entscheidungen, die einen kühlen Kopf erfordern – gerade Unternehmensentscheidungen, bei denen Geld fließt –, werden im daily Business vereinfacht. Meistens gelangt man so dennoch zu einem guten, selten aber zu einem optimalen Ergebnis.

Spielerisch und anhand vieler Beispiele zeichnete Professor Braun die vereinfachten Denkmuster nach, denen wir schnell erliegen: Wir schauen nicht genau hin. Wir hinterfragen nicht richtig. Und wir lassen uns sehr von unseren Erfahrungswerten beeinflussen.

In Gewinnsituationen sind wir risikoscheu und vorsichtig (wählen daher die sichere Variante), in Verlustsituationen eher risikofreudig (wählen somit die Spielsituation).

Mental Accounting, Behavioral Finance

Folie: Prof. Dr. Dirk Braun, FOM Aachen

 

Mental Accounting, Behavioral Finance

Folie: Prof. Dr. Dirk Braun, FOM Aachen

Wenn man beide Situationen zusammenfasst, dann wird erkennbar, dass dieses Verhalten keine gute Vorgehensweise ist, denn genau die entgegengesetzten Handlungen würden in einer Gesamtbetrachtung (also auch langfristig im Unternehmenskontext) zu einer deutlich besseren Lösung führen.

Mental Accounting, Behavioral Finance

Folie: Prof. Dr. Dirk Braun, FOM Aachen

 

Mental Accounting, Behavioral Finance

Folie: Prof. Dr. Dirk Braun, FOM Aachen

Einige Tausend Entscheidungen täglich? Anhand dieses Beispiels veranschaulichte Professor Braun, wie schnell diese in “unvernünftigem Denken” resultieren können – und er bewies in seinem Vortrag, warum es so wichtig ist, dieses Denken und das resultierende Verhalten zu verstehen. Und: Er lieferte uns nützliche Praxistipps, wie wir unserem Hirn bei der nächsten wichtigen Businessentscheidung ein Schnippchen schlagen.

Gerne stellen wir unseren Kunden die Slides seines Vortrags zur Verfügung.
Prof. Dr. Dirk Braun danken wir für seine erhellende Präsentation am VIA Delcredere-Mandantentag.

Gefällt Ihnen unser Artikel? Teilen Sie ihn gerne mit Ihren KollegInnen: