Starten Sie heute Ihre Anfrage

Vertrauensschadenversicherung

Leider kommt es in Unternehmen immer wieder zu Fällen von Vertrauensmissbrauch durch eigene Mitarbeiter oder gar zu Betrug durch dritte Personen. Die Absicherung dieses Risikos ist der Ursprung einer Vertrauensschadenversicherung.

 

Über die Fälle spricht niemand gerne - schon deshalb haben Delikte aus dem Bereich Wirtschaftskriminalität eine hohe Dunkelziffer. Doch vom Betrug durch Außenstehende oder – besonders bitter – durch eigene Mitarbeiter sind viele Unternehmen betroffen. Allein im Jahr 2015 sind bei unseren Kunden Schäden von annähernd einer Million Euro durch die Vertrauensschadenversicherung entschädigt worden.

 

Häufig sind es traurige Einzelschicksale wie Sucht, gescheiterte Beziehungen oder Krankheit, aber auch die Unzufriedenheit mit dem Arbeitgeber, die ein Mitarbeiter zum Täter werden lassen. Bei betriebsfremden Tätern  Betrüger, die sich beispielsweise Ihre Ware oder Ihr Geld erschleichen wollen  ist es häufig einfacher, sich zu schützen. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜber zwei dieser Fälle berichten wir hier.

 

In jedem Fall ist ein Schutz gefragt, der gleichermaßen effektiv wie diskret sein sollte. Versichert werden die eigenen Mitarbeiter einschließlich Geschäftsführern, Aufsichtsräten, Vorstandsmitgliedern, Praktikanten, Fremd- und Zeitarbeitskräften weltweit. Zudem sind auch von außen verursachte Vermögensschäden durch Firmenfeinde, Hacker sowie Geheimnisverrat versichert. Auch der über die Warenkreditversicherung Öffnet internen Link im aktuellen Fensternicht abgedeckte Eingehungsbetrug kann über die VSV abgesichert werden.

 

Eine Vertrauensschadenversicherung greift beispielsweise bei folgenden Schäden durch eigene Mitarbeiter bzw. Dritte:

  • Veruntreuung
  • Betrug (einschließlich Computerbetrug)
  • Unterschlagung
  • vorsätzliche Sachbeschädigung
  • Diebstahl
  • Geheimnisverrat
  • Computerbetrug / Hackerschäden (durch Dritte)
  • Täuschungsschäden, Betrug von außen stehenden Dritten (Eingehungsbetrug)
  • Rechtsverfolgungskosten

 

Ermittlungskosten werden anteilig übernommen. Weltweite Deckungen, auch für Beteiligungsgesellschaften, sind möglich. Die Vertragsgestaltung orientiert sich an Ihren individuellen, unternehmensspezifischen Bedürfnissen.

 

Gerne kalkulieren wir Ihnen ein bedarfsgerecht angepasstes Angebot.

 

Starten Sie noch heute Ihre Anfrage oder sprechen Sie uns an!  

 

 

Jens Kammann

 

Ludger Janßen

Tel.: 02272 91985-13

Tel.: 02272 91985-25

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailj.kammann(at)viadelcredere.de

l.janssen(at)viadelcredere.de

 

Heiko Walter

 

Kirstin Hemmelrath

Tel.: 02272 91985-15

Tel.: 02272 91985-24

h.walter(at)viadelcredere.de

k.hemmelrath(at)viadelcredere.de