Top Up Cover
Zusatzlimite, wenn die gewährten Kreditlimite nicht mehr ausreichen.

Fast jeder hat schon erlebt, dass die Limitentscheidung einer Warenkreditversicherung nicht ausreichend ist oder die Limitanfrage komplett abgelehnt wird. Es ist die Aufgabe eines Kreditversicherungsanbieters, ihren Kunden zu bewerten und ihnen dementsprechend Limite einzuräumen. Bei mangelnder Bonität oder fehlenden Unterlagen bleibt dem Kreditversicherer jedoch nichts anderes übrig, sich gegen eine Zeichnung oder nur für eine Teilzeichnung Ihrer Limitwünsche zu entscheiden. Regelmäßig kommt zudem vor, dass zwar die Bonität Ihres Abnehmers ausreichend ist, der Kreditversicherungsanbieter seinen Limitrahmen aber bereits für andere Versicherungsnehmer ausgeschöpft hat.

Seit einigen Jahren bietet der Markt sogenannte Top Up Cover Policen an. Diese setzen auf die Entscheidungen Ihrer Kreditversicherung (Erstversicherer) auf und bieten Ihnen eine Zusatzdeckung (Teilentscheidungen) an. In Einzelfällen (wichtig: Unternehmen muss bewertbar sein) besteht die Möglichkeit, trotz Ablehnungen Zusatzlimite zu vereinbaren.

Am deutschen Markt gibt es verschiedene Deckungskonzepte – von der pauschalen Verdoppelung der teilgezeichneten Limite über ein pauschales Zusatzlimit (200T€) für alle Teilentscheidungen ab 50T€ Limit bis hin zu individuellen Zusatzlimiten im Millionenbereich. Die Versicherer Euler Hermes, die Coface und Atradius bieten mittlerweile auch eigene Zusatzdeckungen an: Euler Hermes Cap und Cap+, Coface Topliner und Atradius CoverOnTop sind interessante Alternativen zu den klassischen Top Up Cover-Policen.

In der Regel orientiert sich das Bedingungswerk der Zusatzpolice am Hauptvertrag. Im Schadensfall sollte daher die Abrechnung eines Schadens für Sie als Versicherungsnehmer einfach und übersichtlich bleiben.

Ihre Ansprechpartner

Heiko Walter
Geschäftsführer
h.walter@viadelcredere.de
02272 919 85 15
Jens Kammann
Prokurist/Innendienstleiter
j.kammann@viadelcredere.de
02272 919 85 13